Ingoldingen wählt am 22. September den Bürgermeister

Lesedauer: 2 Min
Ein Porträt von Jürgen Schell
Jürgen Schell tritt wieder an. (Foto: privat)
Michael Mader

Die Bürgermeisterwahl in Ingoldingen findet am Sonntag, 22. September, statt. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag.

Die Amtszeit von Bürgermeister Jürgen Schell endet am 31. Oktober. Schell, der zuvor Kämmerer bei sei seinem Amtsvorgänger Karl Zeller war, gab seine erneute Kandidatur offiziell bekannt. Eine eventuelle Neuwahl wurde auf Sonntag, 6. Oktober, festgesetzt.

Mit acht zu sechs Stimmen entschied sich das Gremium dafür, in der Ausschreibung der Stelle den Passus „Der Amtsinhaber bewirbt sich wieder“ aufzunehmen. Gemeinderat Jörg Baur-Cleppien hatte dafür eine geheime Abstimmung beantragt, die der Rat auch durchführte. Die Stelle wird im baden-württembergischen Staatsanzeiger und im Ingoldinger Mitteilungsblatt ausgeschrieben und zusätzlich auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht. Die Bewerber müssen Deutsche oder EU-Bürger, mindestens 25 Jahre und maximal 67 Jahre alt sein und vor der Bewerbung in Deutschland gewohnt haben.

Eine eventuelle Bewerbervorstellung im Gemeinderat soll am 12. September erfolgen. Die Ausschreibung wird aufgrund der Sommerferien bereits auf Ende Juni festgesetzt.

Schell bedankte sich in der Sitzung für die gute Zusammenarbeit und die kreativen Vorschläge aus dem Gemeinderat. Der neue Gemeinderat wird sich am 4. Juli konstituieren. Bei dieser Sitzung werden auch die ausscheidenden Räte offiziell verabschiedet, kündigte Schell an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen