Ökumene ist Thema in Ingoldingen

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

„Evangelisch – Katholisch: Was uns verbindet, was uns trennt“ heißt eine Veranstaltung der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) am Mittwoch, 7. November, in Ingoldingen. Beginn ist um 20 Uhr im Gemeindestadel in der St. Georgenstraße (hinter dem Rathaus). Referent ist KEB-Leiter Wolfgang Preiss-John. Er will mit den Teilnehmern eine kleine Bestandsaufnahme zum Stand der Ökumene machen. Der Eintritt beträgt vier Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Noch vor wenigen Jahrzehnten trennte katholische und evangelische Christen gefühlt ein tiefer Graben nicht nur Ehepartner verschiedener Konfessionen können von leidvollen Erfahrungen berichten. Inzwischen habe sich viel getan in der Ökumene, so die Veranstalter, wenngleich die Bewegung aufeinander zu immer wieder von Rückschlägen gekennzeichnet gewesen sei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen