Sternsinger bringen den Segen an jede Haustür

Lesedauer: 2 Min
Bevor es losging, wurden die Ministranten gesegnet.
Bevor es losging, wurden die Ministranten gesegnet. (Foto: Rundel)

Überall in der Region sind in diesen Tagen die Sternsinger unterwegs, auch in Unteressendorf. Dort sammelten die Sternsinger rund 1600 Euro. Pfarrer Jürgen Sauter segnete die aus Ministranten bestehende Gruppe beim Gottesdienst zum Fest der Heiligen Familie. Mit den Worten „Bringt den Segen in jedes Haus“ sandte er die Sternsinger aus.

In Unteressendorf ist es Brauch, dass die Sternsinger an jeder Haustür anklopfen. Sie singen und sagen ihre Sprüche auf und bitten um Spenden für die Sternsingeraktion. Die Aktion steht dieses Jahr unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“. Die Sternsinger sammelten im 580-Einwohner großen Ort Unteressendorf rund 1 600 Euro. Beim Verlassen der Häuser schreiben sie den Segen „20*C+M+B*19“ mit geweihter Kreide an die Haustür. Die Zahlen stehen für die Jahreszahl 2019. Jeder Stern symbolisiert den Stern von Bethlehem. Die Kreuze stehen für den Dreifaltigen Gott: Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen