Schwerer Unfall nahe B30: Vier Menschen lebensgefährlich verletzt

Lesedauer: 2 Min
Ein zerstörten Auto vor einem kaputten LKW
Bei einem Unfall nahe der B30 bei Appendorf werden vier Menschen lebensgefährlich verletzt. (Foto: Ralf Zwiebler)
Schwäbische Zeitung

Auf Umleitungsstrecke der B30 bei Appendorf hat sich am Montag gegen 15.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Das bestätigte die Pressestelle des Polizeipräsidiums Ulm. Vier Menschen wurden lebensgefährlich verletzt. 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war gegen 15.45 Uhr ein Ford von der B30 in Richtung Appendorf unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache sei der Fahrer auf die Gegenfahrspur geraten und dort mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Im Auto saßen vier Personen, darunter zwei Kinder. Die Feuerwehr befreite die Insassen.

Auch der Rettungsdienst war mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Er brachte die lebensgefährlich Verletzten mit Hubschraubern und Rettungswagen in Krankenhäuser. Der 45-jährige Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt.

Straße war mehrere Stunden gesperrt

Angehörige der Feuerwehr sperrten die Straße. Die Sperrung dauerte mehrere Stunden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Die Polizei (07392/96300) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen dürfte mindestens 100.000 Euro betragen. Beide Fahrzeuge werden abgeschleppt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen