Lastwagen verliert Stroh

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei hat einen mit Strohballen beladenen Laster gestoppt.
Die Polizei hat einen mit Strohballen beladenen Laster gestoppt. (Foto: Friso Gentsch, dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat am Freitag gegen Mitternacht bei Appendorf einen mit Stroh beladenen Lastwagen gestoppt. Ein Zeuge hatte gemeldet, dass der Lastwagen, der Teile seiner Ladung verliert. Zudem schien der Laster nicht vorschriftsmäßig beladen zu sein. Das berichtet die Polizei.

Eine Streife der Biberacher Polizei hielt den Laster mit Anhänger schließlich auf der B30 an der Abfahrt Appendorf in Fahrtrichtung Süd an. Zur Begutachtung des Lasters samt Anhänger wurde eine Streife des Verkehrskommissariats Laupheim zugezogen. Die habe gleich mehrere Verstöße festgestellt, heißt es im Pressebericht der Polizei. Der Fahrer hatte zu viel Strohballen geladen. Deshalb ragte die Ladung in alle Richtungen weiter als erlaubt heraus. Zudem wareb seine Ballen nur unzureichend gesichert und auch nicht abgedeckt. So löste sich immer wieder Stroh und fiel auf die Fahrbahn. Da der Fahrer nicht in der Lage war, sein Gespann samt der Beladung in einen ordnungsgemäßen Zustand zu bringen, musste er diesen unweit der Kontrollstelle über die Nacht abstellen, weiterfahren durfte er erst im Laufe des Samstags und nach entsprechender Umladung. Gegen den Fahrer wird wegen mehrerer Ordnungswidrigkeiten ermittelt. Ihn erwartet ein Bußgeld.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen