Hochdorfer Musiker bestätigen Vorstände im Amt

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Mitglieder des Musikvereins Hochdorf haben Anfang März zusammen mit dem Förderverein des Musikvereins bei der Generalversammlung auf das vergangene Vereinsjahr zurückgeblickt.

Die Generalversammlung des Fördervereins ging der des Musikvereins voraus. Nach der Pause leitete Marcel Mall mit seiner Dozentin Irina Herter die Versammlung des Musikvereins, mit dem Stück „Horn Tune“ ein. Danach begrüßte Andreas Kloos, Vorsitzender für Öffentlichkeitsarbeit, die Anwesenden. Zuerst berichtete Dirigent Matthias Hänle, dann Schriftführerin Katrin Winter. Den Kassenbericht trug der Vorsitzende für Finanzen, Markus Bitterwolf, vor. Jugendleiterin Nadine Karnik berichtete von ihrer Arbeit, ebenso wie Tatjana Stauss, Vorsitzende für musikalische Organisation. Besonders erwähnte sie die CD-Aufnahme im vergangenen Herbst und das Weihnachtstheater „Die Million im Ehebett“, das im Foyer der Sporthalle Hochdorf stattfand.

Danach wurde berichtet, wie weit die Vorbereitungen für das Kreismusikfest sind. Weitere geplante Veranstaltungen (zum Zeitpunkt der Generalversammlung) waren das Konzert am 4. April (mittlerweile abgesagt) und das Herbstfest am 11. Oktober. Geehrt wurden vier fleißige Probenbesucher. Claudia Scheffold und Klaus Christ waren in allen Proben anwesend, während Lea Sick und Theo Wiedemann nur eine Fehlprobe hatten. Den Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft stellte Bürgermeister Klaus Bonelli. Dem Antrag wurde von der Versammlung einstimmig stattgegeben. Bonelli gab außerdem einen kurzen Überblick über die Fortschritte an der Begegnungsstätte und dem KMF-Festplatz und bedankte sich beim Musikverein für die Mitarbeit in der Gemeinde.

Die Vorstände Markus Bitterwolf und Tatjana Stauss wurden einstimmig wiedergewählt. Katrin Winter ließ sich als Schriftführerin nicht mehr aufstellen. Einstimmig wurde Benita Koch als neue Schriftführerin gewählt. Die Jugendleiterin Nadine Karnik ließ sich ebenfalls nicht mehr zur Wahl aufstellen. Als Nachfolgerin wurde Sarah Ruß einstimmig gewählt. Die aktiven Beisitzer Benjamin Wingart, Johannes Schmid und Franziska Götze, sowie der passive Beisitzer Otto Ficzko wurden einstimmig wiedergewählt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen