Hochdorfer feiern gelungenes Dorffest

Lesedauer: 3 Min

Der Fanfarenzug „Graf Humbrecht Hummertsried“ hat mit flotten Klängen die letzten Regenwolken weggeblasen.
Der Fanfarenzug „Graf Humbrecht Hummertsried“ hat mit flotten Klängen die letzten Regenwolken weggeblasen. (Foto: Gerhard Rundel)
Schwäbische Zeitung

Das Dorffest in Hochdorf hat dieses Jahr unter einem guten Stern gestanden: Bestes Wetter bei der Hockete an Fronleichnam sowie beim Flohmarkt am Samstag sorgten für hohe Besucherzahlen. Auch drei Regenschauer am Freitagabend konnten die Gäste nicht vertreiben und taten der Stimmung keinen Abbruch. Der Musikverein Hochdorf veranstaltete das Dorffest.

Bei zunächst gutem Wetter haben die Musiker vom Musikverein Baltringen das Open Air am Freitagabend mit flotter Blasmusik eröffnet. Gewitterwolken und ein Regenschauer gegen 20 Uhr beendeten ihr Spiel jedoch abrupt. Die schon vielen Besucher suchten schnell Schutz. Nach einer halben Stunde war der Regen vorbei und der Dorfplatz füllte sich rasch wieder. Die letzten Regenwolken wurden bei einem Ständchen durch den Fanfarenzug „Graf Humbrecht Hummertsried“ mit flotten Fanfarenklängen weggeblasen.

Als die Tanzband „marshy soil“ mit Rockmusik übernahm, herrschte prächtige Stimmung auf dem Platz, der Bierinsel und an den Verpflegungsständen. Weitere Schauer ab 23 Uhr vertrieben die Besucher immer wieder kurzzeitig ins Trockene. „Unsere Gäste wissen, dass es beim Dorffest nach einem Regenschauer gleich wieder weitergeht“, sagte der Vorsitzende des Musikvereins, Andreas Kloos. Bereits die Hockede an Fronleichnam sei hervorragend gelaufen: „Das Wetter war genial, Besucher ohne Ende und der starke Gewitterregen kam erst nach dem Aufräumen.“

Flohmarkt kommt gut an

Auch in Sachen Flohmarkt zogen die Verantwortlichen eine positive Bilanz. „Alle Standplätze waren gebucht und die 300 Händler waren voll zufrieden. Nächstes Jahr findet der Flohmarkt wegen des Gemeindehallenumbaus in geänderter Form statt“, sagte Sonja Rief vom Flohmarktteam.

Zufriedenheit herrschte ebenfalls beim Vorsitzenden Markus Bitterwolf: „Ich glaube so viele Gäste wie in diesem Jahr hatten wir beim Dorffest noch nie. Es war ein kleiner Vorgeschmack auf unser Kreismusikfest vom 10. bis 14. Juni 2020 in Hochdorf.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen