Bei einem Ausflug erkundeten die Teilnehmer die Region rund um Heilbronn.
Bei einem Ausflug erkundeten die Teilnehmer die Region rund um Heilbronn. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Gutenzeller Frauen haben einen zweitägigen Ausflug nach Maulbronn und Heilbronn unternommen. Erste Station war das Kloster Maulbronn. Wie kein anderes Zisterzienserkloster blieb die Maulbronner Klosteranlage als eine einzigartige Geschlossenheit erhalten. Dazu zählen die Hauptgebäude des Klosters, der Wirtschaftshof, die Klosterkirche, die Ökonomiegebäude, die Klostermauer mit Torturm mit Kulturlandschaft. In einer Führung erhielt die Gruppe einen Einblick in das damalige Klosterleben.

Nach dem Besuch im Kloster machten sich die Ausflügler auf den Weg in die Heilbronner Innenstadt, wo sie in einem Hotel übernachteten. Am späteren Nachmittag erkundete die Gruppe das Weingut Fischer, das inmitten der Weinberge am Stiftsberg in Heilbronn liegt. Dabei probierte sie nicht nur manchen Tropfen, sondern verschaffte sich auch einen Überblick, wie Riesling, Trollinger, Lemberger und Spätburgunder angebaut werden.

Tags darauf ging es mit dem Bus nach Esslingen. In einer Stadtführung erfuhren die Frauen einiges über die historische Altstadt mit Fachwerk und Kirchen. Der Weg führte unter anderem zur Stadtkirche St. Dionys und zum alten Rathaus. Zum Abschluss wurde noch Deutschlands älteste Sektkellerei „Kessler“ am Marktplatz gestreift. Mit einem Glas prickelnden Genusses wurde hier auf einen gelungenen Ausflug angestoßen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen