Wehr muss wegen heißer Asche ausrücken

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Eine unerlaubte Ascheablagerung löste einen Einsatz der Feuerwehren aus. Wie die Polizei berichtet, mussten am Samstagabend gegen 22.15 Uhr die Wehren Erisdorf und Ertingen ausrücken, nachdem mehrere Bäume und Sträucher in Brand gerieten. Unbekannte Personen hatten auf dem Verbindungsweg zwischen Panoramaweg und Heudorfer Straße Asche entsorgt, wodurch das Gehölz in Brand geriet. Die Wehren hatten die Lage schnell unter Kontrolle, so dass sich das Schadensausmaß gering hielt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen