VdK Ertingen wird 70 Jahre alt

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der VdK-Ortsverband Ertingen feierte in der Cafeteria des Seniorenzentrums St. Georg sein 70-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurden alle Mitglieder des Ortsverbandes eingeladen. Eine stattliche Anzahl von Mitgliedern ließ es sich nicht nehmen, bei dieser Feier dabei zu sein.

Der Vorsitzende Hermann Buck begüßte die Ehrengäste und zwar den Vorsitzenden des VdK-Kreisverbandes Biberach Helmut Stebner, Bürgermeister Jürgen Köhler sowie Ortsvorsteher Wolfgang Gaber.

Der Kreisvorsitzende Helmut Stebner berichtete über die Entstehung des VdK sowie über Sinn und Zweck des Sozialverbandes. Der Sozialverband VdK setze sich für soziale Gerechtigkeit und eine gerechtere Sozialpolitik ein.

In Riedlingen fand am 9. Oktober 1948 die erste Gründung einer Ortsgruppe statt. In rascher Folge wurden nun die Ortsverbände ins Leben gerufen. So auch der Ortsverband Ertingen, am 1. Juli 1949.

Gründungsmitglieder waren Paul Schirmer, Robert Schirmer und Felix Sauter. Im Jahre 1990 wurde der Kreisverband Saulgau aufgelöst und der Ortsverband Ertingen dem Kreisverband Biberach zugewiesen. Die Mitgliederzahl des Ortsverbandes beträgt derzeit 223 Personen.

Für zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste des VdK wurden der Vorsitzende des Ortsverbandes Hermann Buck sowie der stellvertretende Vorsitzende Gustav Voggel, Kassier Kurt Voggel, Behindertenbeauftragter Hermann Buck, Revisor Wolfgang Gaber und Schriftführer Walter Dirlewanger geehrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen