Seit 30 Jahren in der Skizunft

Lesedauer: 4 Min

 Ehrung für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Skizunft (von links): Abteilungsleiter Michael Miller, Andrea Fink, Bernhard Götz (2
Ehrung für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Skizunft (von links): Abteilungsleiter Michael Miller, Andrea Fink, Bernhard Götz (2. Vorsitzender TSV Ertingen), Claudia Götz und Rudolph Ströhle. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Mitglieder der Skizunft im TSV Ertingen blickten im Rahmen der Abteilungsversammlung auf eine erfolgreiche Saison zurück und läuteten die neue Saison ein.

Gleich drei Mitglieder konnte der 2. Vorsitzende des TSV Ertingen, Bernhard Götz, für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Skizunft ehren.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurde Andrea Fink geehrt. 1988 in den Verein eingetreten, gab sie auch schon bald in jungen Jahren ihren ersten Skikurs. Sie war Mitglied im selbst ernannten „Dream Team“ – die damals „jungen Wilden“ der Skizunft. Ob beim Triathlon, dem Saison-Eröffnungsabend der Skizunft oder beim früheren Skilager in Bad Ragaz, Andrea Fink war hier immer als helfende Hand mit von der Partie.

Rudolph Ströhle wurde ebenfalls für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ob tatkräftige Unterstützung als langjähriger Skigymnastik-Teilnehmer oder zuverlässiger Helfer beim früheren Triathlon, er ist seit seinem Eintritt 1988 als aktives Mitglied dem Verein treu geblieben.

Auch Claudia Götz ist seit 30 Jahren Mitglied. 1988 noch aufgrund ihres künftigen Ehemannes dem Verein beigetreten, machte sie sich das Vereinsleben bald zu „ihrem“. So unterrichtete sie bereits 1989 ihren eigenen Skikurs und legte 1995 die Prüfung zum Übungsleiter Grundstufe mit Bravour ab. Aber auch für die Jugend sowie bei zahlreichen Aktivitäten des Vereins steht sie mit ihrer gewinnbringenden Persönlichkeit seit vielen Jahren mit Rat und Tat zur Seite. Unter anderem ist als „Verletztenbetreuung“ im jährlich stattfindenden Skikurs ein wichtiger Ansprechpartner.

Nach den Ehrungen gab Abteilungsleiter Michael Miller einen Ausblick. Ob Skikurs, Winterausfahrten oder Sommerevents – die Skizunft hat sich wieder viel einfallen lassen, was im bald erscheinenden Programmheft veröffentlicht wird. Vivien Schirmer zeigte mit dem Saisonrückblick 2017/2018 die letztjährigen Aktivitäten auf.

Von der Jugendarbeit berichtete Thomas Maurer: Trainingswochenende in Schoppernau, Skikurshospitation und im Sommer Wasserski und Wasserboard fahren in Pfullendorf. Mit derzeit zwölf Fördergruppenmitgliedern steht auch für die kommende Saison das Programm bereits schon.

Beeindruckende Zahlen beinhaltete der Bericht der technischen Leiterin Annette Maile. Unter anderem konnten in der vergangenen Saison weitere zwei Übungsleiteranwärter der Skizunft TSV Ertingen erfolgreich die Prüfung zum Trainer C Board absolvieren. Drei Übungsleiter stellten sich der fortführenden Prüfung zum Oberstufen-Instructor – zwei Ski und ein Board – und konnten diese erfolgreich meistern. Die Skizunft zählt hiermit aktuell 89 aktive Lehrkräfte, die sich bereits Anfang November wieder für den Ski- und Snowboardkurs am 5./6. und 12./13. Januar fit machen.

Der stellvertretende Hüttenwart Dietmar Blersch stellte im Anschluss die Belegungszahlen sowie die vorgenommenen Renovierungen der Hütte in Schoppernau mit Erneuerung des Bads und WC’s im Obergeschoss vor. Auch der reparaturbedürftige Kachelofen wurde komplett erneuert, sodass auch hier wieder gemütliche Winterabende für die Besucher der Hütte gesichert sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen