Kein Scherz: Baum abgesägt

Lesedauer: 1 Min
 Mal eben im Vorbeifahren gefällt: ein etwa 30 Jahre alter Baum zwischen Ertingen und Erisdorf.
Mal eben im Vorbeifahren gefällt: ein etwa 30 Jahre alter Baum zwischen Ertingen und Erisdorf. (Foto: Ulli Münst)
Schwäbische Zeitung

Vermutlich in der Nacht auf den 1. Mai ist ein Baum am Gemeindeverbindungsweg zwischen Erisdorf und Ertingen einer Motorsäge zum Opfer gefallen.

Der Baum stand auf einem Grünstreifen im Eigentum der Gemeinde. „Das war keine Heldentat“, ärgert sich Ertingens Bürgermeister Jürgen Köhler, der Anzeige erstatten will. In wenigen Sekunden sei der Baum mutwillig umgemacht worden, nachdem er an die 30 Jahre prächtig gediehen sei: „Ein wunderschöner, gerade gewachsener Baum, der genügend Platz hatte.“ Köhler vermutet, dass jemand, der es eigentlich auf einen Maibaum abgesehen hatte, die Motorsäge ausprobiert hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen