Tanz, Musik und ein Jubiläumsbier

Lesedauer: 5 Min

50 Jahre Memminger Bier beim Erolzheimer Heimatfest: Zwei Kaltblüter, gelenkt von Anton Laux, zogen den nostalgischen Bierwagen
50 Jahre Memminger Bier beim Erolzheimer Heimatfest: Zwei Kaltblüter, gelenkt von Anton Laux, zogen den nostalgischen Bierwagen zum Festplatz. (Foto: Johann Willburger)
Johann Willburger

Eine Bildergalerie zum Erolzheimer Heimatfest gibt es unter www.schwäbische.de/erolzheimer-heimatfest-2018

Die Erolzheimer haben am Wochenende ihr Heimatfest bei Hochsommerwetter gefeiert. Nach der Heimatstunde am Donnerstag und dem Showtanzwettbewerb am Freitag wurde der Festsamstag durch die Schützengilde eröffnet, die mit Kanonen- und Böllerschüssen das Heimatfest anschoss. Was in diesem Jahr ebenfalls eine zentrale Rolle spielte: Seit 50 Jahren liefert die Memminger Brauerei das Bier zum Erolzheimer Heimatfest.

Nach dem Anschießen lud der Musikverein Erolzheim zum Heimatabend ins Bierzelt ein. Gespannt war das Publikum auf das Abendprogramm. Der Spielmannszug marschierte ins Bierzelt ein und spielte einige Stücke zusammen mit dem Musikverein. Die Memminger Brauerei liefert das Bier nun seit 50 Jahren zum Heimatfest. Deshalb wurde in diesem Jahr ein Jubiläumsbier gebraut. Den passenden Namen sollten die Erolzheimer Bürger liefern. Die Musikvereins-Jury wählte den Titel „Acht-Speichen-Bräu“ aus, was bereits im Mai beim Vatertagsfest in Edelbeuren bekannt gegeben worden war.

Der Vorschlag stammt von Rudi Bachlehner, der dafür den Titel „Erolzheimer Bierkönig“ verliehen bekam. Am Samstagabend wurde ihm die Ehre zuteil, ein Fass Acht-Speichen-Bräu auf der Festzeltbühne anzustechen. Unter kräftiger Anfeuerung des Publikums gelang ihm dies nach etwas mehr als drei Schlägen mit dem Holzhammer. Das süffige, naturtrübe Bier wurde anschließend an das Publikum verteilt.

Im Anschluss präsentierten die Sunflowers eine Tanzeinlage. Sie sind die jüngste Cheerleadergruppe des Erolzheimer Musikvereins im Alter von sechs bis zehn Jahren. Später zeigten die Silverstars, das sind die Elf- bis 14-Jährigen der Cheerleadergruppe, ihr Können. Nicht fehlen durften die Cheers, die ebenfalls einen Tanz mit akrobatischen Einlagen für das Fest einstudiert hatten mit dem Titel „Was sollen wir trinken?“. Die Zuschauer zollten diesen Einlagen kräftigen Applaus. Ein weiterer Programmpunkt war die Ambosspolka. Dabei stand ein schwerer Amboss auf der Bühne, auf dem zwei Musikanten im Takt das Zwischenspiel hämmerten. Auch das Bewegungssingspiel „He du, runter von der Straße“ kam beim Publikum gut an.

Der Festsonntag begann mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Der Kirchenchor unter der Leitung von Walter Gropper übernahm die musikalische Gestaltung mit der Orchestermesse „Missa Brevis – Spatzenmesse“ von Mozart. Eine besondere Einlage zum 50-jährigen „Bierlieferjubiläum“ war der nostalgische Bierwagen von der Brauerei Memminger, gezogen von zwei Kaltblutpferden. Das Gespann, gelenkt von Anton Laux, fuhr nach dem Gottesdienst vom Pfarrhof zum Festzeltplatz, vorneweg marschierte der Spielmannszug. Der Frühschoppen im Festzelt wurde musikalisch begleitet von der Musikkapelle Dettingen, später spielte die Jugendkapelle Dettingen-Erolzheim-Kirchberg. Für die jüngsten Festbesucher gab es ein Kinderprogramm mit Kinderschminken, einer Hüpfburg und Fahrgeschäften.

Festausklang mit Notausgang

Am Sonntagabend spielte zum vierten Mal in Folge die Blas-Rock-Partyband Notausgang aus Kirchhaslach. Die Gruppe besteht aus zehn Blechbläsern und einem Schlagzeuger. Schon nach kurzer Zeit sorgten die elf Musiker für beste Stimmung im Zelt. Im ersten Programmteil überzeugten Notausgang mit echter Blechmusik. Nach der ersten Pause ging es dann richtig ab. Die Besucher, die meisten im Dirndl- und Lederhosenlook, standen auf den Bänken, klatschten und sangen zu den Hits und Evergreens von Notausgang mit.

Das Erolzheimer Heimatfest erlebte mit dieser Blasmusikband einen zünftigen, fetzigen und mitreisenden Abschluss. Die Partygäste waren begeistert – keiner suchte den „Notausgang“, alle waren geblieben. „Wir sind froh, dass alle Festtage ohne Zwischenfall verlaufen sind. Das Programm und das Acht-Speichen-Bräu sind gut angekommen bei den Festbesuchern“, bestätigte der Vorsitzende des Musikvereins, Reinhard Funk.

Eine Bildergalerie zum Erolzheimer Heimatfest gibt es unter www.schwäbische.de/erolzheimer-heimatfest-2018

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen