SV Erolzheim ist chancenlos zum Saisonstart

Lesedauer: 2 Min
 Der Faustball-Landesligist SV Erolzheim ist mit zwei deutlichen 0:3-Niederlagen in die neue Feldsaison gestartet.
Der Faustball-Landesligist SV Erolzheim ist mit zwei deutlichen 0:3-Niederlagen in die neue Feldsaison gestartet. (Foto: Archiv: Privat)
Schwäbische Zeitung

SVE: Jan Spehr, Jürgen Föhr, Timo Spehr, Lorenz Bek, Jonas Scherf.

Der Faustball-Landesligist SV Erolzheim ist mit zwei deutlichen 0:3-Niederlagen in die neue Feldsaison gestartet. Bei Dauerregen und niedrigen Temperaturen waren die Illertaler in Burghausen gegen die favorisierten Teams aus Burghausen und Rosenheim II ohne Siegchancen.

„Wir hatten im Abwehrverhalten deutliche Probleme mit dem nassen Untergrund und sind nie wirklich ins Spiel gekommen. Die Niederlagen waren völlig verdient“, bilanzierte SVE-Kapitän Timo Spehr. Eine überzeugende Leistung zeigte Angreifer Jan Spehr mit vielen direkten Punktgewinnen. „Wir werden noch unsere Möglichkeiten bekommen. Allerdings müssen wir in der Summe noch eine kompaktere Mannschaftsleistung auf das Spielfeld bringen“, so Spielertrainer Jürgen Föhr. Bereits nächsten Sonntag besteht die nächste Chance, die ersten Punkte einzufahren. In Viechtach warten als nächste Gegner der TSV Heining und der Gastgeber TV Viechtach auf den SVE. Nach dem Aufstieg als Bezirksligameister im Vorjahr gilt der Klassenerhalt als dessen Saisonziel.

SVE: Jan Spehr, Jürgen Föhr, Timo Spehr, Lorenz Bek, Jonas Scherf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen