Jochen Ackermann für zweite Amtszeit verpflichtet

Lesedauer: 2 Min

Manfred Rendl (l.) hat Bürgermeister Jochen Ackermann für seine kommende Amtszeit verpflichtet.
Manfred Rendl (l.) hat Bürgermeister Jochen Ackermann für seine kommende Amtszeit verpflichtet. (Foto: Johann Willburger)

Jochen Ackermann ist am 14. Januar für weitere acht Jahre zum Bürgermeister der Gemeinde Erolzheim gewählt worden. Die Wahl wurde in der Zwischenzeit als gültig anerkannt und ist somit rechtskräftig. Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag wurde er für seine künftige Amtszeit verpflichtet.

Die Verpflichtung übernahm Manfred Rendl, stellvertretender Bürgermeister und Vorsitzender des Gemeindewahlausschusse. Dabei wurde nochmal an den bereits am 9. März geleisteten Amtseid erinnert. Ackermann dankte für den großen Vertrauensbeweis der Bevölkerung und dem Rat für die gute Zusammenarbeit und das Geleistete der vergangenen acht Jahre.

„Ich wünsche mir für die kommende Amtszeit ein gutes Miteinander mit dem Gemeinderat und dem Rathausteam“, sagte er nach seiner Verpflichtung. Der neu verpflichtete Bürgermeister berichtete, dass der Haushaltsplan 2018 und die Kreditaufnahme von 1,8 Millionen Euro vom Landratsamt Biberach genehmigt worden seien.

Die Baugenehmigung für das Dorfgemeinschaftshaus in Edelbeuren ist inzwischen erteilt, mit der Auflage, dass jährlich zehn öffentliche Veranstaltungen sein dürfen, teilte Ackermann dem Rat mit. Das Planungsbüro Sick und Fischbach wird die Ausschreibungsunterlagen vorbereiten. Der Baubeginn wird nach dem Vatertagsfest in diesem Jahr sein. (jowi)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen