Erolzheims M35 startet in die DM-Vorbereitung

Lesedauer: 3 Min
 Das M35-Team des SV Erolzheim hat sich beim 47. internationalen Allgäuer Faustball-Cup des SV Amendingen mit höherklassiger Kon
Das M35-Team des SV Erolzheim hat sich beim 47. internationalen Allgäuer Faustball-Cup des SV Amendingen mit höherklassiger Konkurrenz gemessen. (Foto: Archiv: Privat)
Schwäbische Zeitung

SVE: Alexander Wirth, Wolfgang Wirth, Jürgen Föhr, Michael Schosser, Thomas Prestel, Jörg Jansen.

Das M35-Team des SV Erolzheim hat sich beim 47. internationalen Allgäuer Faustball-Cup des SV Amendingen mit höherklassiger Konkurrenz gemessen. Nach sechs Spielen gegen zwei Dritt-, drei Zweit- und einen Erstligisten reichte es für den SVE nur zu einem Sieg gegen Veitsbronn und zum letzten Platz bei dem A-Kategorie-Turnier. Es gewann der TV Unterhaugstett.

Trotz des Abschneidens zeigte das Team aus Erolzheim gute Ansätze. „Die Ergebnisse sind in der aktuellen Phase nicht das Entscheidende. Unser Fokus liegt auf der kommenden Heim-DM. Hier wollen wir unserem Heimpublikum eine ordentliche Leistung präsentieren. In Turnieren, Freundschaftsspielen und der Hallenspielrunde wollen wir gezielt Spielpraxis sammeln und unser Leistungsniveau erhöhen“, so Spielertrainer Jürgen Föhr. „Hier haben wir in Amendingen gesehen, dass noch viel zu tun ist bis nächstes Jahr.“

Für die SVE-Faustballer steht am 4./5. April 2020 ein ganz besonderer Höhepunkt an. Zum ersten Mal in der 56-jährigen Abteilungsgeschichte stehen sie als Ausrichter einer DM im Fokus. Aufgrund der Meisterschaftsergebnisse in der Männer-35-Klasse in den vergangenen fünf Jahren mit insgesamt drei DM-Teilnahmen erhielten der SVE einen Ausrichterstartplatz von der Deutschen Faustball Liga zugesprochen. „Wir freuen uns schon heute auf dieses Erlebnis. Wir wollen unseren Faustballsport in Erolzheim, für unseren Faustballnachwuchs und die Region in einem tollen Rahmen präsentieren. Natürlich wäre es auch schön ,mit einem guten eigenen Ergebnis abzuschneiden“, blickt Zuspieler Wolfgang Wirth voraus.

Ab November gehen die Erolzheimer wieder in der Landesliga Süd auf Punktejagd. Dabei soll frühzeitig der Klassenerhalt gesichert werden.

SVE: Alexander Wirth, Wolfgang Wirth, Jürgen Föhr, Michael Schosser, Thomas Prestel, Jörg Jansen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen