Erolzheim schafft mehr Platz für Bestattungen von Urnen

Lesedauer: 2 Min
Die Luftaufnahme des Friedhofs zeigt, wo die beiden neuen Urnenwände entstehen sollen. Während „A“ im kommenden Jahr verwirklich
Die Luftaufnahme des Friedhofs zeigt, wo die beiden neuen Urnenwände entstehen sollen. Während „A“ im kommenden Jahr verwirklicht werden soll, folgt „B“ zu einem späteren Zeitpunkt. (Foto: Foto/Grafik: Johann Willburger)
Johann Willburger

Die Gemeinde möchte die Urnenwand auf dem Friedhof in Erolzheim erweitern, weil Kammern knapp werden. In der Sitzung am Dienstag haben die Mitglieder des Gemeinderats das Vorhaben nun einstimmig genehmigt. Die Kosten für die Erweiterung der Urnenwand mit Pflasterarbeiten der Zugangswege, Ruhebank und Ascheschacht belaufen sich auf 146 000 Euro.

In den 2014 errichteten Urnenwänden mit 36 Kammern stehen derzeit noch vier zur Verfügung. Bei der damaligen Planung wurde bereits ein Entwurf zur Errichtung weiterer Urnenwände erstellt und vom Gemeinderat genehmigt. Dieser sieht auf der Grünfläche östlich der Leichenhalle zwei Elemente in Achteckform mit je sechs Urnenwänden vor, die in Form und Gestaltung den bereits vorhandenen Urnenwänden entsprechen, jedoch etwas breiter ausfallen, sodass vier mal drei Urnenkammern pro Wand möglich sind. Unterm Strich werden also 72 Bestattungsplätze geschaffen. Das geplante zweite Element hat dieselbe Größe und soll zu einem späteren Zeitpunkt verwirklicht werden.

Bisher gibt es noch keine Möglichkeit, die Asche aus den Urnengräbern beziehungsweise der Urnenwand nach Ablauf der Ruhezeit. beizusetzen. Deshalb soll ein Ascheschacht errichtet werden, der sich am schmalen Verbindungsweg von der Leichenhalle zur neuen Urnenwand befindet. Die Fertigstellung der Anlage soll 2019 erfolgen.

Für die Erweiterung des Friedhofs in westlicher Richtung und die Neuanlage einer naturnahen Bestattungsform, für die es bereits eine Entwurfsplanung gibt, wurde im Haushaltsplan 2019 ein Betrag von 330 000 Euro eingeplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen