Die Straße zwischen Bechtenrot und Edenbachen hat einen neuen Belag bekommen.
Die Straße zwischen Bechtenrot und Edenbachen hat einen neuen Belag bekommen. (Foto: Tobias Rehm)
Schwäbische Zeitung

Die Landesstraße 299 zwischen Edenbachen und Bechtenrot ist seit dieser Woche wieder für den Verkehr freigegeben.

Das Regierungspräsidium Tübingen hatte drei Wochen lang auf einer Länge von rund 3,1 Kilometer den Fahrbahnbelag erneuern lassen. Wegen des neuen Belags gilt noch Tempo 70.

Die nächste Baustelle im östlichen Kreisgebiet steht aber bereits in den Startlöchern.

Die Firma Kutter beginnt am Montag, 6. August, in Erolzheim in der Kirchberger Straße mit der Sanierung des Fahrbahnbelags und mit dem Bau des Fahrbahnteilers (Verkehrsinsel) im Kreuzungsbereich Schillerstraße/Espachstraße.

Die Kirchberger Straße muss ab der Einmündung Biberacher Straße gesperrt werden. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich fünf Wochen. Der Verkehr auf der L 260 nach Kirchberg wird über Dettingen umgeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen