Unfallflucht: Polizei fahndet nach Autofahrer mit BC-Kennzeichen

Lesedauer: 3 Min
Fahrerflucht ist eine Straftat.
Fahrerflucht ist eine Straftat. (Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)
Schwäbische Zeitung

Geflüchtet ist ein Autofahrer am Donnerstag bei Mühlhausen (Ortsteil von Eberhardzell), nachdem es beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer gekommen war. Kurz vor 22 Uhr war der Pedelecfahrer zwischen Mühlhausen und Hifringen unterwegs.

Er hatte das vordere Licht an seinem Rad eingeschaltet. In der Dunkelheit kam dem 27-Jährigen ein Auto entgegen. Dabei habe der Autofahrer aber die Kurve geschnitten, so die Aussage. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste das Auto ab.

Weiter in Richtung Bundesstraße gefahren

Der 27-Jährige sprang von seinem Fahrrad und landete in der Wiese. Der Autofahrer fuhr weiter in Richtung Bundesstraße nach Oberessendorf.

Die Beamten aus Biberach, erreichbar unter der Telefonnummer 07351/4470, stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass an dem Fahrrad ein Vorderlicht, aber keine Rückstrahler montiert war.

Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang und sucht den Autofahrer. Die Ermittler wissen, dass er mit einem dunklen Skoda Octavia unterwegs war. Das Kennzeichen hatte die Anfangsbuchstaben BC.

Unfallflucht ist eine Straftat

Der Radfahrer trug durch den Sturz leichte Blessuren davon. Den Schaden an dem Fahrrad schätzt die Polizei als gering.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug.

Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig. Die Polizei mahnt: Ein Licht gehört spätestens dann ans Fahrrad, wenn es dämmerig oder dunkel ist. Und auch für Radler gilt, nur so schnell zu fahren, dass das Rad ständig beherrscht wird. Sonst bringt man nicht nur sich sondern auch Andere in Gefahr.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen