Traktor kippt um, BMW mit Kleinkind landet im Acker

Lesedauer: 2 Min
BMW mit Kleinkind und Traktor kollidieren
BMW mit Kleinkind und Traktor kollidieren (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Überholmanöver sind am Donnerstag zwei Fahrzeuge bei Eberhardzell zusammengestoßen. Zwei Personen wurden verletzt. Ein Kleinkind überstand den Unfall unversehrt. Das teilt die Polizei mit.

Kurz vor 15.30 Uhr fuhr am Donnestag ein BMW in der Kreisstraße von Mühlhausen in Richtung Eberhardzell hinter einem Traktor. Die 34-jährige Fahrerin scherte aus und wollte den Traktor überholen. Dieser hatte bereits den Blinker gesetzt und bog auf Höhe der Straße Schneiderbauer nach links ab. Die Autofahrerin erkannte dies zu spät und konnte nicht mehr reagieren. Die Fahrzeuge stießen zusammen.

Der BMW schleuderte von der Straße und kam in einem Acker zum Stehen. Der Traktor kippte um. Bei dem Unfall erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen. Im BMW befand sich ein Kleinkind, das angegurtet war und unverletzt blieb. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 50 000 Euro. Zur Bergung des Traktors war ein Kran im Einsatz. Die Kreisstraße musste für etwa eine Stunde gesperrt werden. Abschlepper kümmerten sich um die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge. Die Laupheimer Verkehrspolizei (Telefon 07392/96300) ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

Hinweis der Polizei: „Überholen darf nur, wer übersehen kann, dass während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Verkehrs ausgeschlossen ist“, sagt die Straßenverkehrsordnung. Wer trotzdem überholt, gefährdet sich und andere. Das kann zu Unfällen mit schweren Folgen führen. Die Polizei rät, lieber entspannt hinter dem Vordermann herzufahren. Damit alle sicher ankommen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade