Nach Auffahrunfall in Klinik gebracht

Lesedauer: 2 Min

In Oberessendorf hat es einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und einer Leichtverletzten gegeben.
In Oberessendorf hat es einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und einer Leichtverletzten gegeben. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

/ Bei einem Unfall am Dienstag bei Oberessendorf ist eine Frau leicht verletzt worden.

Laut Mitteilung der Polizei fuhr ein 23-Jähriger gegen 17.20 Uhr auf der B 30 von Biberach Richtung Bad Waldsee. In Oberessendorf wollte er nach links in den Tannenweg abbiegen. Kurz bevor er seinen BMW fast bis zum Stillstand abgebremst hatte, erkannte er, dass dort das Abbiegen nach links verboten ist. Der 32 Jahre alte Fahrer eines hinter dem BMW fahrenden Audi erkannte die Situation und bremste ebenfalls ab. Eine 38-Jährige erkannte das zu spät und fuhr mit ihrem Skoda auf den Audi.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi auf den BMW geschoben. Durch den Unfall wurde die 38-jährige Verursacherin leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus.

Der Schaden an den drei Fahrzeugen wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Der Skoda und der Audi wurden abgeschleppt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen