Betrunkener Autofahrer kracht in Streifenwagen

Lesedauer: 2 Min
Ein betrunkener Mann ist am frühen Sonntagmorgen mit seinem Ford in einen Polizeiwagen gekracht. (Foto: Warnack)
Schwäbische Zeitung

Drei Verletzte sind das traurige Ende einer Trunkenheitsfahrt am Sonntagmorgen kurz nach 5 Uhr. 

 Einem Zeugen war auf der B30 in Richtung Ulm bereits vor Bad Waldsee die unsichere Fahrweise aufgefallen. Der Ford Mondeo wurde zeitweise über die gesamte Fahrbahnbreite gelenkt und war in Oberessendorf beinahe in ein Gebäude gefahren.

Vor Unteressendorf sollte das Auto durch eine Polizeistreife aus Biberach gestoppt werden. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Haltezeichen durch den ausgestiegenen Fahrer knallte der Ford hinten auf den stehenden Streifenwagen.

Ein Beamter im Streifenwagen wurde durch den Aufprall schwer verletzt, der Kollege auf der Straße erlitt einen Schock. Der 36-jährige Unfallverursacher wurde nur leicht verletzt.

Nach ersten Ermittlungen hatte der Fahrer über zwei Promille Alkohol im Blut und vermutlich auch Cannabis konsumiert. Am Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro, der Streifenwagen erlitt mit 50.000 Euro einen Totalschaden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen