Simone Wetzel hält der Musikkapelle Dürnau die Treue

Lesedauer: 3 Min
Karl-Heinz Lutz ehrt die Musikerin Simone Wetzel und überreicht ihr die Urkunde samt Ehrennadel in Gold
Karl-Heinz Lutz ehrt die Musikerin Simone Wetzel und überreicht ihr die Urkunde samt Ehrennadel in Gold (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Das sehr gute Wertungsspielergebnis beim Kreismusikfest in Reinstetten gehört für die Musikkapelle Dürnau zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres. Neben einem Rückblick standen bei der Hauptversammlung auch Wahlen und Ehrungen an.

Nach einem kurzen Grußwort der zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderats, Marlene Baumeister, und einer Gedenkminute in für die beiden im vergangenen Jahr verstorbenen ehemaligen Mitglieder Josef Menz und Karl Josef Lutz wurde die umfangreiche Tagesordnung fortgesetzt. In der Rückbetrachtung des Jahres nahmen für Schriftführer Alexander Widder zwei herausragende Ereignisse besonders viel Raum ein: Zum einen die erfolgreiche Teilnahme am Wertungsspiel anlässlich des Kreismusikfestes in Reinstetten, wodie Kapelle nach längerer Wertungsspielpause unter dem Dirigat von Christian Neuburger wieder ein weiteres Mal in der Kategorie 4 (Oberstufe) die Note „Sehr Gut“ erreichte. Zum anderen die große Hochzeitsfeier des Dirigenten Christian Neuburger mit einer Musikerin aus dem Verein.

Nach dem Verlesen des Kassenberichtes und des Kassenprüfberichtes, der dem Kassierer eine tadellose Führung der Vereinskasse bestätigte, konnte die Versammlung den gesamten Vorstand einstimmige entlasten.

Ein gute Ausgangssituation also für die turnusmäßig anstehende Vorstandswahlen. Wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass sich der Gesamtvorstand, einschließlich aller Ausschussmitglieder bereit erklärten, für weitere drei Jahre die Vereinsgeschicke zu verantworten. So wurde Vorsitzender Alexander Reisiger und sein Stellvertreter Manuel Lutz für weitere drei Jahre in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Ein Garant dafür, dass die erfolgreiche Vereinsarbeit nachhaltig weitergeführt wird.

Nachhaltigkeit im Verein konnte auch beim letzten Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ bewiesen werden. So konnte Simone Wetzel für ihre 30-jährige Mitgliedschaft in der Musikkapelle Dürnau geehrt werden. Dies ist umso bemerkenswerter, da Wetzel seit ihrer Heirat in Winterstettensstadt wohnt und seit mittlerweile weit mehr als zehn Jahren trotzdem dem Musikverein ihre Treue hält. Und das, obwohl Simone Wetzel auch in ihrer neuen Heimat in Winterstettenstadt im Musikverein aktiv und dazu noch als Dirigentin die dortige Jugendkapelle mit großem Erfolg leitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen