Weihnachtspäckchen für Kinder in Rumänien

Lesedauer: 2 Min
 Die Kinder aus Ip freuen sich auf Weihnachtspäckchen aus Deutschland.
Die Kinder aus Ip freuen sich auf Weihnachtspäckchen aus Deutschland. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Alb-Donau-Rumänienhilfe fährt in diesem Jahr in den Ort Jp im Kreis Salaj im Westen von Rumänien, um rund 300 Kinder mit Weihnachtspäckchen zu beschenken. Am 28. Dezember findet in der Schule von Ip, sowie in den Schulen der Nachbarorte Zauan und Cosnciu de Jos, je eine Weihnachtsfeier statt, zu dieser die Schul- und Kindergartenkinder zur Bescherung eingeladen werden. Organisator Günther Wiedemann hofft wieder auf Unterstützung aus der Region.

Es sollten ungefähr Schuhkarton große Päckchen sein, die mit Weihnachtspapier eingepackt sind. Zum Inhalt: Süßigkeiten (Schokolad, Gummibärchen, Kekse, Bonbons, Teigwaren Konserven und ähnliches), Schreibutensilien (Hefte, Blocks, Stifte, und Zubehör. Spielsachen soweit diese in Schachteln passen (Plüschtier, Auto, Puppe, Puzzle, Spiele). Wiedemann weist darauf hin, dass bitte keine gebrauchten Spielsachen und vom Verfalldatum überschrittene Lebensmittel gepackt werden sollen. Ganz wichtig sind Hygieneartikel wie Duschmittel, Zahnpasta mit Bürste. Zum Ausstopfen des Päckchens eignen sich zum Beispiel Mützen, Socken, Handschuhe.

Falls das Päckchen für bestimmte Altersgruppen oder speziell für Mädchen oder Jungs sind, sollte dies auf den Päckchen deutlich vermerkt sein. Die Päckchen benötigt die Alb-Donau-Rumänienhilfe bis zum 20. Dezember. Die Päckchen werden wieder persönlich verteilt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen