Rekordtemperaturen waren kein Hindernis

Lesedauer: 2 Min
 Trotz tropischer Temperaturen legten sich die Teilnehmer mächtig ins Zeug.
Trotz tropischer Temperaturen legten sich die Teilnehmer mächtig ins Zeug. (Foto: St. Fidelis)
Schwäbische Zeitung

Hochsommerliche Temperaturen unterstützten das alljährliche Familienfest bei Spiel und Spaß für Groß und Klein. Familien, Kolleginnen und Kollegen sowie auch viele ehemalige Mitarbeiter der Jugendhilfe St. Fidelis nutzten die Gelegenheit zur Begegnung. Kulinarische Verköstigung und kühle Getränke standen hoch im Kurs.

Ein höchst gelungenes Familienfest konnte die St. Fidelis Jugendhilfe in Heudorf feiern. Trotz der großen Hitze sind zahlreiche Familien und viele Ehemalige der Einladung gefolgt. Ein paar gesellige Stunden sollten den Alltag unterbrechen. Das Kollegium der Edith-Stein-Schule hatte eine Spielstraße mit vielen unterschiedlichen Stationen vorbereitet. Die Angebote bereiten den Besuchern sichtlich Spaß. Hoch im Kurs waren die Spießstationen, die mit Wasser zu tun hatten.

Der Fachdienst der St. Fidelis Jugendhilfe bewirtete das Fest. Den Mitarbeitern, die am heißen Grill frisch zubereitete Döner brutzeln, wurde zusätzlich eingeheizt. Schwitzen, Schwitzen, Schwitzen und nochmals Schwitzen, das war der Trend dieses Tages. Im Jugendraum Funky konnten sich die Gäste bei Kaffee und einer leckeren Kuchenauswahl vor der tropischen Hitze schützen.

Fazit für diesen Familientag ist, dass sich das neue Konzept gut etabliert hat. Der offene Begegnungstag und die Ungezwungenheit werden von Angehörigen, Lehrkräften und Erziehern sehr geschätzt angenommen. Durch die entspannte und unkomplizierte Veranstaltung wurde das diesjährige Familienfest zu einem gelungenes Familienfest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen