Nicole Widmann (von links), Felix Bartsch, Lisa-Marie Hager, Melanie Zenne und Laura Geiselhart freuten sich über öffentliche An
Nicole Widmann (von links), Felix Bartsch, Lisa-Marie Hager, Melanie Zenne und Laura Geiselhart freuten sich über öffentliche Anerkennung für langjährige Treue zum Musikverein Dürmentingen. (Foto: Kurt Zieger)
Kurt Zieger

Ob jemand zehn oder 20 Jahre musiziert, bedeuten öffentliche Ehrungen in jedem Fall Lob und Anerkennung für gemeinschaftliches Handeln. Dies kam auch in den Ehrungen beim Jahreskonzert des Musikvereins Dürmentingen zum Ausdruck. „Konzerte bereichern das kulturelle Leben einer Gemeinde. Zudem stärken sie das soziale Miteinander“, betonte Rüdiger Vinzelberg als Vertreter des Blasmusikverbands Baden-Württemberg.

Seit zehn Jahren musizieren Felix Bartsch (Waldhorn) sowie Laura Geiselhart, Lisa-Marie Hager und Melanie Zenne an der Klarinette. Alle vier Musiker begannen im Herbst 2006 ihre musikalische Ausbildung und haben erfolgreich mehrere Fortbildungslehrgänge absolviert. Erste Orchestererfahrungen machte das Quartett in der Jugendkapelle H2D, heute haben sie in der Stammkapelle ihren festen Registerplatz. Bei Veranstaltungen, Arbeitseinsätzen und in der Nachwuchsbetreuung bringen sich die Musiker ein. Laura Geiselhart engagiert sich als Ausbilderin für Blockflöte und Klarinette und macht derzeit die Ausbildung zum Jugendleiter. Die Ehrennadel in Bronze galt als Dank für zehn Jahre im Verein.

Seit 20 Jahren gehört Nicole Widmann zum Musikverein Dürmentingen und erhielt dafür die Ehrennadel in Silber. Mit zehn Jahren begann ihre musikalische Ausbildung, seitdem ist ihr die Querflöte ans Herz gewachsen. Alle D-Lehrgänge hat sie mit Bravour absolviert, engagiert sich als Notenwartin und ist als Lehrerin am Kreisgymnasium Riedlingen mit Region und Musikverein verbunden. Bereits mit acht Jahren begann Philipp Winter mit dem Musizieren. Wegen seines Talents durfte er bald bei den „Großen“ im Stammorchester mitspielen. Das Waldhorn ist schlichtweg sein Instrument. Zu seinem musikalischen Werdegang gehören mehrere Fortbildungslehrgänge, ab 2009 die Dirigentenausbildung bei Harald Hepner, Engagements bei zahlreichen Orchestern und Bands. 2010 gründete er die Dürmentinger Alphornbläser mit. Herausragend ist sein Musizieren beim Heeresmusikkorps 10 Ulm, bei der Kreisjugendmusikkapelle Biberach wie auch sein Wirken als Dirigent beim Gemeindejugendorchester H2D. Seit 2008 führt Winter das Stammorchester des Musikvereins als engagierter Dirigent und vielseitiger Gestalter. Die Übergabe der Dirigentennnadel in Bronze für zehn Jahre Orchesterleitung wurden mit lang anhaltendem Beifall bekräftigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen