Zigarette löst Brand in Wohnung aus

Lesedauer: 1 Min

Die Feuerwehr in Dettingen musste wegen eines Wohnhausbrandes ausrücken.
Die Feuerwehr in Dettingen musste wegen eines Wohnhausbrandes ausrücken. (Foto: Christian Flemming)

In einer Wohnung in Dettingen hat es am Montagnachmittag gebrannt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Der Bewohner eines Hauses in der Kirchdorfer Straße hatte das Feuer am Montag gegen 14.45 Uhr entdeckt. Er löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, fanden die Einsatzkräfte eine stark verrauchte Wohnung vor. Der 47-jährige Bewohner erlitt laut Polizeibericht keine Verletzungen. Gebrannt hatte in der Wohnung ein Sofa. Brandursache dürfte nach den Ermittlungen des Polizeipräsidiums Ulm eine brennende Zigarette gewesen sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen