Sänger erkunden Hauptstadt

Lesedauer: 2 Min

Der Kirchenchor „Mariä Himmelfahrt“ hat sich über die Arbeit von Josef Rief informiert.
Der Kirchenchor „Mariä Himmelfahrt“ hat sich über die Arbeit von Josef Rief informiert. (Foto: Kirchenchor Dettingen)
Schwäbische Zeitung

Der Kirchenchor „Mariä Himmelfahrt“ aus Dettingen hat eine mehrtägige Ausfahrt nach Berlin unternommen. Dabei besuchten die 44 Sänger nicht nur den CDU-Bundestagsabgeordneten Josef Rief, sondern gestalteten auf Einladung der Kirchengemeinde eine Messe in der Heilig-Geist-Kirche mit. Am selben Tag stand auch noch eine Stadtrundfahrt auf dem Programm.

Tags darauf besichtigten die Teilnehmer das ehemalige Stasi-Gefängnis. Danach wurde der Chor im Bundestag von Josef Rief erwartet, der sich trotz einiger zusätzlicher Sitzungen wegen des Asylstreits Zeit nahm, die Dettinger durch den Bundestag zu führen. Dabei informierte er über die Arbeit des Bundestags und seine Aufgaben als Abgeordneter. Nach dem Besuch der Reichstagskuppel hatte jeder Zeit zur freien Verfügung.

Bei der Heimreise legte der Chor eine Zwischenstopp in Wittenberg ein, wo sich die Teilnehmer über die Reformation informierten. So durfte der Chor auch in der geschichtsträchtigen Schlosskirche singen, wo vor 500 Jahren die 95 Thesen durch Martin Luther an die Kirchentür angeschlagen wurden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen