Nächste DM für Schepers steht bevor

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Für die Leichtathletin Annika Schepers von der SG Dettingen steht nach den deutschen Leichtathletikmeisterschaften der U18 in Rostock bereits in wenigen Wochen der nächste nationale Wettkampf auf dem Programm: die deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Wesel. Nach dem neunten Platz im Kugelstoßen in Rostock (die SZ berichtete) verfolgt die 16-Jährige beim nächsten Saisonhöhepunkt ein ambitioniertes Ziel.

Für die DM in Rostock hatte sich Annika Schepers von den Dettinger Leichtathleten im Kugelstoßen qualifiziert. Das Ziel war, den Endkampf der besten acht zu erreichen. Dieses Ziel verpasste die 16-Jährige ganz knapp. Mit ihrer Weite von 14,01 Metern fehlen winzige zwei Zentimeter zum Erreichen des Endkampfs. Das bedeutete am Ende den neunten Platz. Nach der ersten Enttäuschung, den Endkampf so knapp verpasst zu haben und auch weil sie mit ihrer Leistung nicht zufrieden war, blickte Schepers jedoch schon wieder nach vorn – und hat das Ziel ausgegeben, bei den deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr den Endkampf auf jeden Fall zu erreichen. Dieses Ziel ist auch realistisch, da sie im nächsten Jahr dem älteren U18-Jahrgang angehören wird. Wenn man dieses Mal nur den Jahrgang 2002, zu dem auch Schepers gehört, heranzieht, hätte sie den vierten Platz belegt. Mit ihrer Leistung in Rostock hat sie jedoch gezeigt, dass sie zu den Top 10 unter Deutschlands Kugelstoßerinnen ihrer Altersklasse gehört

Ausruhen kann sich Schepers jedoch noch nicht. Am letzten Augustwochenende finden in Wesel die deutschen Mehrkampfmeisterschaften statt. Hierfür hat sich Schepers im Siebenkampf ebenfalls qualifiziert und ihr ambitioniertes Ziel ist, unter die besten 20 zu kommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen