Dettingerin gewinnt beim VR-Gewinnsparen

Lesedauer: 2 Min
 Gewinnerin Roswitha Veit (v. l.) mit dem Vorstandsvorsitzenden Dieter Ulrich und ihrer Mutter Maria Veit.
Gewinnerin Roswitha Veit (v. l.) mit dem Vorstandsvorsitzenden Dieter Ulrich und ihrer Mutter Maria Veit. (Foto: Guenter E. Bergmann)
Schwäbische Zeitung

Bei der landesweiten Sonderziehung des VR-Gewinnsparens im Dezember ist das große Los auf das Geschäftsgebiet der Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal gefallen. Roswitha Veit aus Dettingen heißt die Gewinnerin eines Audi A4.

Im Januar durfte sie das Fahrzeug im Audi-Forum in Ingolstadt abholen. Mit dabei: Ihre Mutter Maria Veit und der Vorstandsvorsitzende der Bank, Dieter Ulrich. „Es ist immer etwas Besonderes, wenn wir mit einem unserer Kunden zu einer solchen Gewinnübergabe fahren dürfen“, wird Dieter Ulrich in einer Pressemitteilung zitiert. Neben der offiziellen Schlüsselübergabe gab es für die Gewinnerin und ihre Begleitung außerdem eine Werksbesichtigung.

Beim Gewinnsparen kostet ein Los zehn Euro, davon gehen 7,50 Euro auf ein Sparkonto, 2,50 Euro sind der Spieleinsatz. Von diesem werden pro Los rund 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen in der jeweiligen Region gespendet, teilt die Bank mit. Mit jedem Los, das die Mitglieder und Kunden der VR-Bank Laupheim-Illertal kaufen, unterstützen sie das gesellschaftliche und soziale Netz der Region. Zudem haben sie jeden Monat die Chance auf Geld- und Sachpreise.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen