Dettinger Leichathletik-Nachwuchs mit teils herausragenden Ergebnissen

 Collien Schmidt (vorn) erzielte bei einem Wettkampf in Stuttgart eine Spitzenzeit im Hürdenlauf.
Collien Schmidt (vorn) erzielte bei einem Wettkampf in Stuttgart eine Spitzenzeit im Hürdenlauf. (Foto: SGD)
Schwäbische Zeitung

Zum Abschluss der Leichtathletik-Freiluftsaison haben 16 Athletinnen und Athleten der SG Dettingen an einem stark besetzten Wettkampf mit mehr als 350 Starterinnen und Startern in Stuttgart teilgenommen. Das überragende Ergebnis aus Dettinger Sicht erzielte die 13-jährige Lara Edel über 60 Meter Hürden.

Lara Edel verbesserte sich im Hürdensprint um fast eine halbe Sekunde auf 10,15 Sekunden und gewann den Lauf. Damit belegt sie den hervorragenden zweiten Platz in der württembergischen Bestenliste, mit einem Rückstand von nur fünf Hundertstelsekunden auf die Erste. Ebenfalls über die 60 Meter Hürden war die ein Jahr jüngere Collien Schmidt sehr schnell unterwegs: Mit 10,62 Sekunden lief sie für dieses Alter eine Spitzenzeit und gewann überlegen ihren Lauf. Außerdem ist sie damit die drittschnellste ihrer Altersklasse in Württemberg. Im Weitsprung wurde Schmidt Dritte.

Lukas Bachhofer (Jahrgang 2008) freute sich über zwei neue persönliche Bestleistungen: 4,63 Meter im Weitsprung und 8,55 Meter im Kugelstoßen. Elisabeth Schulz erzielte im Speerwurf mit 28,64 Metern ebenfalls eine neue Bestmarke und belegte Platz drei. Sogar Zweite wurde sie im Kugelstoßen. Zweimal Zweite wurde die zwölfjährige Madeleine Hubert mit der Kugel und dem Speer. Mit ihren 6,37 Metern im Kugelstoßen gehört sie zu den Top Ten in Württemberg. Die gleichaltrige Hanna Walter freute sich ebenfalls über Bestleistungen, sie erreichte gute Plätze im Mittelfeld.

Im Jahrgang 2010 wurde Leonie Lehr mit 36,50 Metern im Wurf Zweite. In dieser Disziplin waren auch Emma Baumann, Mara Braungardt und Leonie Kehrle, die alle drei erst seit Kurzem bei der SG Dettingen trainieren, mit ihren erzielten Weiten von 29,00, 27,00 und 23,50 Metern sehr zufrieden. Sehr zufrieden war auch Sophia Maier mit dem zweiten Platz und 1,25 Metern im Hochsprung und dem dritten Platz im Weitsprung mit 3,91 Metern. Ebenfalls auf dem Podest stand Hanna Harder (2011) mit dem zweiten Platz im Hochsprung und dem dritten Platz beim Wurf mit 26,50 Metern.

Auch die drei jüngsten Starterinnen, Pauline Jäger, Jana Jörg und Lena Blersch (alle Jahrgang 2012), erwischten einen sehr guten Tag und belegten im Dreikampf die Plätze zwei, drei und vier. Für die SG-Trainer erfreulich war auch die Leistungsdichte der drei, deren Punktzahlen nur minimal auseinanderlagen. Dies verspricht für die Zukunft tolle Ergebnisse mit der Mannschaft im Mehrkampf. Dies haben sie schon jetzt in Stuttgart gezeigt, als sie mit mehr als 400 Punkten Vorsprung die Mannschaftswertung gewannen.

Zum Abschluss der Saison freuten sich auch die Trainer Siegfried Fieder, Marcel Fieder, Renate Maier, Bianca Blersch, Annika Schepers und Ralf Bloching über den sehr erfolgreichen Wettkampf und ein erfolgreiches Jahr. Nun beginnt die Vorbereitung auf die Hallensaison, sofern sie stattfindet, und sonst auf das Wettkampfjahr 2022.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen