Dettinger befreien ihre Gemeinde von Müll

Lesedauer: 2 Min
 Mehre Bürger haben bei der der Müllsammelaktion in Dettingen mitgeholfen.
Mehre Bürger haben bei der der Müllsammelaktion in Dettingen mitgeholfen. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Fast 70 Bürger, darunter auch viele Kinder, haben sich an der Dorfputzete in Dettingen beteiligt. Nach einer Einweisung durch die Feuerwehr, welche die Aktion koordinierten, ging es mit Eimern und Müllsäcken auf Tour.

So wurden die Straßenränder im Gewerbegebiet und an den Ortsverbindungsstraßen von Unrat sowie die Areale um öffentliche Gebäude, Bushaltesstellen und Dorfbach von Unrat befreit.

Manch einer staunte nicht schlecht, als Exemplare wie Waschbecken, Autoreifen oder viel Holz sowie Glas und ein alter Leitpfosten gefunden wurden. Fast 60 prall gefüllte Müllsäcke kamen zusammen.

Die Helfer seien teilweise entrüstet gewesen, was und in welchem Umfang in der Natur entsorgt wurde, heißt es in einer Mitteilung. Feurwehrkommandant Leo Steinhauser dankte im Namen der Gemeindeverwaltung den Helfern für ihren Einsatz. Die Gemeinde Dettingen, welche die Aktion initiiert hatte, spendierte eine Brotzeit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen