Die Gruppe „Volksdampf“ tritt am Freitag in Dettingen an der Iller auf.
Die Gruppe „Volksdampf“ tritt am Freitag in Dettingen an der Iller auf. (Foto: Lisa Berger)
Schwäbische Zeitung

Die Gruppe „Volksdampf“ tritt beim diesjährige Herbstkabarett am Freitag, 9. November, um 20 Uhr in der Festhalle Dettingen auf. Einlass ist ab 19 Uhr.

Mit ungebrochener Freude am schrägen, subversiven Humor sendet die Gruppierung „Volksdampf“ im vierten Jahrzehnt ihres Bestehens „schöne Grüße aus dem Hinterhalt“ an alle, die auch ohne Blödeldödelcomedy auskommen. In ihrem 15. Programm widmet sich die mehrfach preisgekrönte oberschwäbische Kabarettinstanz den ganz großen Themen des Lebens.

Ist die philosophische Grundfrage „Haben oder Sein?“ eindeutig zu beantworten? Ist eine Stunde Lebenszeit für die Friseurin gleich viel wert wie für den Makler? Und was, wenn das Leben ganz aufhört? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es bei schlechter Laune? Sollte man seine Toleranzgrenzen überschreiten oder doch eine Moralamputation in Erwägung ziehen? Und: Wie stellt sich der Sachverhalt aus der Sicht der eurasischen Kontinentalplatte dar?

Der Minderheitenschutz im Kabarett ist garantiert gewährleistet und neue Rekorde werden ohne Rücksicht auf Spottverletzungen aufgestellt. Lisa Greiner, Suso Engelhart und Reiner Muffler trotzen in altbekannter Manier der Ernsthaftigkeit der Weltstimmung – in klarer Distanz zur Volkstümelei. Die Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro und an der Abendkasse 14 Euro. Vorverkaufsstellen sind die Geschäftsstellen der Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal eG in Dettingen, Erolzheim, Kirchberg und Kirchdorf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen