Altersklassensieg für Aumann in Lustenau

Lesedauer: 2 Min
 Sophia Aumann
Sophia Aumann (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Triathlet Rainer Aumann vom TV Dettingen hat sich bei der 30. Auflage des Ironmännli in Lustenau den Sieg im Sprintwettbewerb in seiner Altersklasse AK (45) gesichert. Er absolvierte die Distanz von 500 Meter Schwimmen, 18,1 Kilometer Radfahren und 4,8 Kilometer Laufen in 50:52 Minuten, was Platz 13 in der Gesamtwertung bedeutete.

Ebenfalls im Sprintwettbewerb ging der Dettinger Max Gschwandtner an den Start. Er erreichte Platz acht in der Gesamtwertung in 49:48 Minuten (3. AK20). Anschließend durfte der Nachwuchs sein Können unter Beweis stellen. Bei den Bimbi I (Jahrgang 2012/2013) waren Sophia Aumann und Julia Rock am Start. Es mussten circa 25 Meter geschwommen und 300 Meter gelaufen werden. Sophia Aumann belegte den zweiten Platz (2:33 Minuten), Julia Rock wurde knapp dahinter Dritte (2:35). Im Wettbewerb der Bimbi II (Jahrgang 2008 bis 2011) erreichte Emma Aumann als Jüngste den sechsten Platz (5:42) bei den Mädchen. Ihr Bruder Paul Aumann wurde Neunter (5:37) und Ahmad Sheyzade sicherte sich Platz 13 (5:54).

Der Dettinger Tommy Janson startete derweil beim Trimotion in Saalfelden über die Mitteldistanz (1,0 Kilometer Schwimmen, 100 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen). Er beendete den Wettkampf als 20. in der Gesamtwertung in einer Zeit von 3:53:13 Stunden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen