Viele Tore und großer Spaß bei Hallenturnier

Lesedauer: 4 Min
Bei der Siegerehrung in der Rottalhalle.
Bei der Siegerehrung in der Rottalhalle. (Foto: privat)
te

Viele Tore und Spaß am Fußballspiel haben das Jugendhallenturnier aus, das der SV Burgrieden in der Rottalhalle ausrichtet hat. Der Fußballnachwuchs in 40 Mannschaften schnürte die Fußballschuhe und kämpfte mit Eifer und Können um die besten Platzierungen in den verschiedenen Altersgruppen. Die Turnierleitung lag in den Händen von Jugendleiter David Perrone und Fabian Merath.

Die Sportveranstaltung wurde mit dem Turnier der D-Junioren angepfiffen. Jeweils vier Mannschaften mit je drei Feldspielern und einem Torwart spielten um den Einzug in die Finalrunde. In der Gruppe A setzte sich das Team der SGM Iller/Rot durch, die damit gleich ein Ausrufezeichen setzte. In der Gruppe B behauptete sich die TSG Ehingen. Nach der Endrunde mit überwiegend knappen Ergebnissen behauptete sich letztlich die Spielgemeinschaft Iller/Rot. Die weitere Platzierung, 2. TSG Ehingen, 3. Olympia Laupheim, 4. SV Burgrieden, 5. FC Wacker Biberach, 6. SGM Äpfingen, 7. SGM Mietingen, 8. SGM Eberhardzell.

Den Spielen der D-Junioren folgten die Matchs der E-Junioren ( vier Feldspieler und ein Torwart) mit ebenfalls acht Mannschaften in zwei Gruppen. Etliche Paarungen endeten ausgesprochen torreich sowohl in der Vor-, als auch in der Endrunde. So fertigte die SGM Achstetten den SV Baustetten mit 9:0 Toren ab. Die erfolgreichen Achstetter setzen sich in den Platzierungs-Wettkämpfen durch, SGM Iller/Rot, SGM Burgrieden I, SV Baustetten, SGM Burgrieden II , SV Sulmetingen I, TSV Kirchberg und der SV Sulmetingen II belegten die Ränge zwei bis acht.

Der erste Turniertag endete am späten Samstagnachmittag mit den Begegnungen der E-Jugendteams. Hier waren in zwei Gruppen ebenfalls je vier Mannschaften mit vier Feldspielern und einem Torwart auf dem Platz der Rottalhalle. Die Platzierungen ergaben folgenden Endstand: 1. SGM Achstetten, 2. SGM Iller/Rot, 3. SGM Burgrieden, 4. SV Baustetten, 5. SGM Burgrieden II, 6. SV Sulmetingen I, 7. TSV Kirchberg, 8. SV Sulmetingen II.

Der zweite Tag stand ebenso ganz im Zeichen des Jugendfußballs wurde mit den Wettkämpfen der F-Junioren eröffnet. Zehn Mannschaften traten in zwei Fünfergruppen an. Sie kamen aus den Vereinen SV Äpfingen, SV Erlenmoos, SV Schemmerhofen, SV Ochsenhausen und SV Baltringen. Mit drei Mannschaften war Gastgeber SGM Burgrieden vertreten.

Anschließend traten die Bambini (Kinderspieltag) mit 18 Mannschaften aus den Vereinen SGM Achstetten, SV Sulmetingen, SV Ochsenhausen, SSG Ulm 99, SV Baustetten, SV Ringschnait, Inter Laupheim und Gastgeber SV Burgrieden auf den Spielplan. Die F-Junioren und die Bambini haben sich nach den Regularien der Fair-Play-Liga gemessen. Im Klartext bedeutete dies: Es wurde ohne Schiedsrichter gespielt. Die Nachwuchskicker sollten selbst lernen, die Regeln zu beachten und auch einzuhalten. Am Ende wurden denn auch nicht die Spielergebnisse gewertet. Der Spaß und die Freude am Gemeinschaftsspiel Fußball sollten im Vordergrund stehen, was auch offensichtlich bestens gelang.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen