Sternsinger sind in Burgrieden unterwegs

Lesedauer: 2 Min
te

In diesen Tagen sind bundesweit wieder die Sternsinger unterwegs. Im Auftrag des Kindermissionswerks und des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ziehen sie als Heilige Könige farbenfroh verkleidet von Tür zu Tür und bitten um eine Spende für Kinder in Not. Am 6. Januar feiert die katholische Kirche traditionell das Fest der Heiligen Drei Könige. Und so ist jedes Jahr rund um den 6. Januar Sternsingerzeit. So auch in den Pfarrgemeinden Sankt Alban Burgrieden, Sankt Georg Rot (jeweils an Dreikönig, Empfang der Sternsinger) und in Sankt Wendelin Bühl bereits am Sonntag, 5. Januar (Aussendung der Sternsinger).

Bei ihrem königlichen Besuch in Begleitung von Sternträgern bringen sie den Segen in die Häuser und schreiben mit Kreide den Segensspruch „20 - C+M+B 20 - Christus segne dieses Haus“ über die Haustür. Wo dies mit Kreide oder Stift nicht erwünscht ist, kann man stattdessen einen Aufkleber anbringen lassen. Übrigens: Die Namen der Heiligen Drei Könige stammen aus verschiedenen Sprachen und haben besondere Bedeutungen: Caspar ist ein persischer Name und bedeutet „Schatzmeister“. Melchior heißt auf Hebräisch „König des Lichts“ und Balthasar bedeutet auf Aramäisch „Gott schütze das Leben des Königs“.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen