Sternsinger sammeln mehr als 20 000 Euro

Lesedauer: 3 Min
Eine Abordnung der Burgrieder Sternsinger besuchte auch den Senioren-Kaffeenachmittag.
Eine Abordnung der Burgrieder Sternsinger besuchte auch den Senioren-Kaffeenachmittag. (Foto: privat)

Rund um den Dreikönigstag sind in der Seelsorgeeinheit „Unteres Rottal“ zahlreiche Jungen und Mädchen als „Heilige Drei Könige“ in ihren Pfarrgemeinden unterwegs gewesen. In ihrer anspruchsvollen Mission brachten sie in Begleitung von Sternträgern und Mitsängern den Segen in die Häuser und baten die Bewohner um eine Spende für die vielfältigen Hilfsprojekte in der Welt, dieses Mal schwerpunktmäßig in Peru.

Und ihr beispielhafter Einsatz für Kinder in Not hat sich wahrhaft gelohnt, das letztjährige Resultat in Höhe von 20 000 Euro konnte sogar um knapp 500 Euro übertroffen werden. Das Sammelergebnis im Einzelnen: Burgrieden 5581 Euro, Achstetten 4528 Euro, Stetten 2144 Euro, Bihlafingen 2696 Euro, Rot 2621 Euro, Bronnen 1264 Euro und Bühl 1594 Euro. Die fleißigen Helfer wurden für ihr beispielhaftes Engagement überdies mit Süßigkeiten und lobenden Worten belohnt.

„Es ist einfach toll, was Kinder für Kinder bewegen können. Trotz Schnee und Regen, Kälte und Glatteis haben sie gezeigt, wie stark sie gemeinsam sind“, brachte Renate Moosmayer vom Pfarramt Burgrieden ihre Bewunderung auf den Punkt. Zuvor schon hatten die Besucher des Senioren-Kaffeenachmittags an Dreikönig eine „königliche“ Abordnung begrüßt.

Das „Dreikönigssingen“ ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder und geht bis ins Jahr 1959 zurück. Von Anfang an gab es in der Pfarrgemeinde Sankt Alban in Burgrieden eine eigene Sternsingergruppe, die sich zunächst aus Mitgliedern der damaligen Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) rekrutierte. Zwischendurch kamen Sternsinger aus der Nachbarschaft Laupheim, ehe diese Aufgabe an die Burgrieder Jugendgruppen, Ministranten und Jungen und Mädchen überging, die Freude am Mitmachen als Sternsinger hatten und haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen