Festspiele Burgrieden: Wer den Old Surehand spielt

Lesedauer: 3 Min
 Ferdinand Ascher ist in der nächsten Spielsaison der Festspiele Burgrieden in Old Surehand zu sehen.
Ferdinand Ascher ist in der nächsten Spielsaison der Festspiele Burgrieden in Old Surehand zu sehen. (Foto: Privat)
Kurt Kiechle

Weitere Informationen zum

Ticketkauf finden Sie unter

www.festspiele-burgrieden.de

Bei den Festspielen Burgrieden gilt as Motto: „Nach den Festspielen ist vor den Festspielen“. So wirft auch die kommende und siebte Spielsaison, die vom 4. Juli bis 12. September 2020 andauert, ihre Schatten voraus.

Auf dem Spielplan steht die dramatische Familiengeschichte des berühmten Westmanns Old Surehand, gespielt von dem Schauspieler Ferdinand Ascher.

Wir möchten, dass der Besuch unserer Festspiele für Familien noch attraktiver wird. 

Claudia Huitz

Die Veranstalter der Festspiele bieten für die Aufführungen im Juli 2020 – mit Ausnahme der Premiere – Frühbucherrabatte an. Dieses Angebot gilt bis Dienstag, 31. Dezember.

Kinder erhalten Einlass zu dauerhaft reduziertem Preis. „Wir möchten, dass der Besuch unserer Festspiele für Familien noch attraktiver wird“, betont die geschäftsführende Gesellschafterin Claudia Huitz.

Ort für Westernfans

Bereits nach verhältnismäßig wenigen Jahren in der Theaterszene haben sich die Festspiele mit ihren Karl May-Inszenierungen einen Namen gemacht.

Neben der Freilichtbühne Dasing bei München zählt Burgrieden zu den namhaftesten süddeutschen Vertretern für die große Karl-May-Familie und den vielen Fans der Western-Abenteuer.

In der vergangenen Spielsaison „Im Tal des Todes“ haben die oberschwäbischen Festspiele im Gewerbegebiet Bühl der Gemeinde Burgrieden mehr als 22 000 Besucher angelockt.

Auf eine ähnlich große, am besten noch stärkere Resonanz, hoffen Claudia Huitz und ihr Team vor und hinter den Kulissen. Auch in der kommenden Saison bingen die Berufsschauspieler und viele Enthusiasten als Statisten in einer liebevoll geschaffenen Westernlandschaft eine spannende Geschichte frei nach der Romanvorlage von Karl May auf die Bühne.

Hautnah erlebt das Publikum Spiel, Spaß und jede Menge Action, erklären die Veranstalter.

Michael Müller führt Regie

Für Textbuch und Regie ist einmal mehr Michael Müller verantwortlich. Besucher vergangener Karl-May-Geschichten erinnern sich noch gerne an den Schauspieler Ferdinand Ascher.

Sowohl in der Rolle als Sohn des Bärenjägers („Unter Geiern“) als auch in der Rolle Martin von Adlerhorst („Im Tal des Todes“) begeisterte der am Starnberger See aufgewachsene Schauspieler das Publikum. In „Old Surehand“ übernimmt er im siebten Spieljahr der Festspiele Burgrieden die Titelrolle.

Weitere Informationen zum

Ticketkauf finden Sie unter

www.festspiele-burgrieden.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen