Ein Provisorium zum Baustart

Lesedauer: 1 Min
Im Vordergrund: ein Leitdamm gegen wild abfließendes Wasser im Baugebiet „Gassenberg West“. Links das Rückhaltebecken.
Im Vordergrund: ein Leitdamm gegen wild abfließendes Wasser im Baugebiet „Gassenberg West“. Links das Rückhaltebecken. (Foto: Grafik: ES Tiefbauplanung)
Kurt Kiechle

Um den Höhenweg in Hochstetten im Vorfeld der Baulanderschließung „Gassenberg West“ nicht zu belasten, wird derzeit der spätere landwirtschaftliche Weg inklusive des provisorischen Dammes hergestellt.

Auf Anfrage der SZ teilt der Planer Erwin Schmid mit, Hintergrund der Maßnahme sei, dass über diesen Weg mit einer Gesamtlänge von zirka 500 Meter die meisten Materialtransporte für die Erschließung des neuen Baugebiets hinter der bestehenden Wohnbebauung im Höhenweg erfolgen sollen. Über den provisorischen Damm – der endgültige kommt später – erfolgt dann die Zufahrt zum Baugebiet mittels Rampen, so Schmid von der ES-Tiefbauplanung in Mittelbiberach.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen