Ein Leben voller Musik

Lesedauer: 3 Min
 Treue Mitglieder wurden beim MV Burgrieden geehrt. Im Bild vereint: (v. l.) Vorsitzender Stefan Pojtschenk, Alexander Braun (10
Treue Mitglieder wurden beim MV Burgrieden geehrt. Im Bild vereint: (v. l.) Vorsitzender Stefan Pojtschenk, Alexander Braun (10 Jahre aktiv), Sonja Mayer (20), Beate Häfele (40), Andrea Lohmüller (40) und Bruno Schiele vom Kreisverband. (Foto: Kurt Kiechle)

Vier aktive Musiker sind beim Frühjahrskonzert des Musikvereins Burgrieden am Samstag für ihre jahrelange Treue zum Verein und zur Musik ausgezeichnet worden. Die Würdigung nahm unter dem Beifall der Konzertgäste der Kreisverbands-Jugendleiter Bruno Schiele aus Rottum vor.

Ein Verein lebe vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder. Musik beziehe sich vor allem auf Harmonie, und dieses harmonische Miteinander sei es, was einen Verein zusammenhalte, sagte der Laudator, selbst Musiker. Schiele stellte jeden Jubilar einzeln dem Publikum vor und fand dazu auch die passenden Dankesworte.

Der jüngste im Bunde der Geehrten war Alexander Braun, der für zehn Jahre Musizieren im Verein die Ehrennadel in Bronze des Blasmusikverbands Baden-Württemberg erhielt. Alexander habe, so Schiele, 2009 die Ausbildung am Schlagzeug begonnen. Mittlerweile sei er aber ein Meister an den Stab- respektive Malletinstrumenten.

Sonja Mayer hat sich ihre ersten eigenen Sporen an der Klarinette verdient. Seit 20 Jahren liebt und spielt sie dieses Instrument und war auch einige Jahre Jugendleiterin des MV Burgrieden. Der Blasmusikverband honorierte den lobenswerten Eifer mit dem Ehrenabzeichen in Silber.

Zwei Schwestern, vier Jahrzehnte

Auf vier Jahrzehnte aktive Vereinszugehörigkeit können die Schwestern Andrea Lohmüller und Beate Häfele zurückblicken. Andrea spielt seit 40 Jahren Querflöte und bringt sich seit langem als Funktionärin im Verein ein, so etwa als Mitglied im Beirat und seit 2018 als stellvertretende Vereinsvorsitzende. In gleichem Maße engagiert ist Beate, „Teil des Häfele-Clans, der viele der Musiker im MV Burgrieden stellt“. Der Verbandsjugendleiter Schiele registrierte mit besonderer Freude den Einsatz der Tenor-Saxofonistin Beate Häfele in der Jugendarbeit und für die Kooperation mit den Ausbildern und Musikschulen. Das Geschwisterpaar durfte für diesen Idealismus die Ehrennadel in Gold mit Diamant, verbunden mit einem Ehrenbrief, in Empfang nehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen