Belegablage wird digitalisiert

Lesedauer: 1 Min
te

Der Beschaffung eines Dokumentmanagement- Systems hat der Gemeinderat Burg-rieden in seiner vergangenen Sitzung zugestimmt.

Was sich dahinter verbarg, erläuterte Kämmerer Jürgen Bailer: Die Umstellung des Buchhaltungssystems von der Kameralistik zur Doppik mache es erforderlich, die Belegablage zu digitalisieren. Im kommunalen Umfeld habe sich hierfür ein Produkt der Firma „Optimal Systems“ durchgesetzt. Die einmaligen Kosten für die Beschaffung eines solchen Dokumentmanagement-Systems betragen 14 345 Euro. Außerdem werden zukünftig Kosten in Höhe von 1910 Euro jährlich anfallen.

Die Einführung des Systems in der Gesamtverwaltung ist mittelfristig geplant. Bei einer Gegenstimme stimmte das Plenum dem Kauf und der jährlichen Softwarepflege zu.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen