16 Nachwuchs-Tennisspieler trotzen der Sonne

Lesedauer: 2 Min

Die Kinder waren eifrig bei der Sache.
Die Kinder waren eifrig bei der Sache. (Foto: Geiger)

Einmal in die Fußstapfen der großen Tennisstars treten – diese Chance haben 16 Kinder beim Schülerferienprogramm der Tennisabteilung des SV Burgrieden ergriffen. Einige der jungen Spieler im Alter von fünf bis zwölf Jahren waren zum wiederholten Mal beim Ferienprogramm der Tennisabteilung dabei, andere griffen zum ersten Mal zum Schläger.

In altersgerechte Gruppen aufgeteilt, lernten die Kinder unter der Anleitung von Alina Gietl, Carmen Unterlöhner, Viola Schabel, Marcel Hähl und Claudia Stühle, dass zum Tennis mehr als nur der richtige Schlägerschwung gehört. Mit Koordinationsübungen wie einfachem Prellen oder den Ball mit dem Schläger im Slalom führen, wurde das Ballgefühl getestet. In Staffeln konnten die Nachwuchsspieler das Erlernte dann auch direkt anwenden und ihre Ballbeherrschung unter Beweis stellen.

Natürlich gab es auch richtiges Tennistraining, und alle waren mit Feuereifer dabei, die große Hitze konnte der Motivation der Kinder nichts anhaben. Nach einer Stärkung mit Pommes ging es dann ans Eingemachte: Bei einem Turnier zeigten die jungen Sportler, was sie den Tag über gelernt hatten. Pokale gab es aber keine, schließlich sollte der Spaß im Vordergrund stehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen