Thea Keller läuft auf Platz zwei in Biel

Lesedauer: 2 Min

Hans-Peter Rodi und Thea Keller vom SV Birkenhard freuen sich über ihre Ergebnisse in Biel.
Hans-Peter Rodi und Thea Keller vom SV Birkenhard freuen sich über ihre Ergebnisse in Biel. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die für den SV Birkenhard startende Läuferin Thea Keller aus Schemmerhofen hat sich beim 100-Kilometer-Lauf im schweizerischen Biel den zweiten Platz in ihrer Altersklasse (AK) 50 gesichert. In der Gesamtwertung belegte sie Platz acht bei den Frauen.

Die sehr anspruchsvolle Strecke, auf der 485 Höhenmeter zu überwinden waren, verlangte den Teilnehmern einiges ab. Schon die etwas ungewöhnliche Startzeit, 22 Uhr, war für jeden Sportler ein besonderer Höhepunkt. Thea Keller absolvierte die 100 Kilometer in 10:10,35 Stunden und erfüllte sich damit einen seit langen Jahren gehegten Traum. „Bei einem Lauf über eine so lange Distanz, weiß man nie, was einen alles erwartet und wie es einem geht“, so Keller. „Ich war überglücklich, als ich am Ziel war und sich meine harte Vorbereitungszeit für diesen Lauf ausgezeichnet hat.“ Der schnellste Mann brauchte für die Distanz 7:29 Stunden, die schnellste Frau 8:53 Stunden. 147 Frauen erreichten das Ziel, insgesamt gelang dies 820 Sportlern.

Hans-Peter Rodi schaffte eine Punktlandung. Er absolvierte den Halbmarathon in genau zwei Stunden und wurde mit dieser Zeit Achter in der AK60.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen