Erster Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach

Videodauer: 01:50
Erster Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Erster Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach (Foto: ViMP Import)
TV-Redakteurin

Der erste Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach. Und zwar für das Indienprojekt der Gebhard-Müller-Schule.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Der erste Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach. Und zwar für das Indienprojekt der Gebhard-Müller-Schule. Kindersklaven, die sonst in Steinbrüchen arbeiten müssten, können durch das Spendenprojekt eine Schule besuchen. Informationen zum Projekt gibt es unter http://von-hier-nach-da.de/indienprojekt/

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.