Erster Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach

Videodauer: 01:50
Erster Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach

Der erste Ulmer Menschenrechtspreis geht nach Biberach. Und zwar für das Indienprojekt der Gebhard-Müller-Schule. Kindersklaven, die sonst in Steinbrüchen arbeiten müssten, können durch das Spendenprojekt eine Schule besuchen. Informationen zum Projekt gibt es unter http://von-hier-nach-da.de/indienprojekt/

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen