Die 42. Biberacher Filmfestspiele starten am 27. Oktober

Videodauer: 01:30
Die 42. Biberacher Filmfestspiele starten am 27. Oktober
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Die 42. Biberacher Filmfestspiele starten am 27. Oktober (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Redakteurin und Videojournalistin
Regio TV

Allerdings werden nur 45 statt 64 Filme gezeigt und die Kinosäle werden maximal zu 30 Prozent belegt.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Seit mehr als 40 Jahren sind sie eine Institution in Biberach: Die Filmfestspiele sollen in auch in Zeiten von Corona stattfinden – das hat der Verein nach langem Hin und Her beschlossen. Die 42. Filmfestspiele werden auf jeden Fall besonders: Sie finden in einer abgespeckten Version statt und ohne zusätzliche Veranstaltungen. Die Intendantin des Festivals und der Verein Biberacher Filmfestspiele haben gestern Abend bei einer Pressekonferenz erläutert, wie das Festival in diesen besonderen Zeiten gelingen kann. Unter anderem werden nur 45 statt 64 Filme gezeigt und die Kinosäle werden maximal zu 30 Prozent belegt. Außerdem gibt es zwischen den Filmen Pausen, damit die Kinosäle desinfiziert werden können und sich die Besucher so wenig wie möglich im Foyer begegnen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.