Land fördert zwei Sporthallen-Neubauten

0 Bilder
Schwäbische Zeitung

Das Land fördert den Neubau zweier Sporthallen im Landkreis. Wie der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) mitteilt, erhält die Stadt Biberach für den Neubau einer dreiteilbaren Sporthalle...

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Das Land fördert den Neubau zweier Sporthallen im Landkreis. Wie der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) mitteilt, erhält die Stadt Biberach für den Neubau einer dreiteilbaren Sporthalle (Mehrzweckhalle) 235 900 Euro und die Stadt Laupheim ebenfalls für den Neubau einer dreiteilbaren Sporthalle 600 000 Euro.Im Jahr 2019 bezuschusst das Land insgesamt 111 kommunale Sportstättenbauprojekte mit rund 18,4 Millionen Euro. Darauf haben sich das Kultusministerium, die Regierungspräsidien, die kommunalen Landesverbände und die drei baden-württembergischen Sportbünde verständigt. Für das Programm 2019 wurden 151 Anträge gestellt. Damit wurden landesweit fast drei viertel der Anträge berücksichtigt.„Sport- und Mehrzweckhallen sind zentrale Orte in den Städten und Gemeinden, in denen sportliche Aktivitäten sowie gesellschaftliche Ereignisse stattfinden. Sport wirkt positiv auf den Einzelnen und die Gesellschaft. Ich begrüße es daher sehr, dass das Land die Sporthallenneubauten der Stadt Biberach und der Stadt Laupheim kräftig unterstützt“, sagt Dörflinger. Dies seien sinnvolle Investitionen in die Gesundheit und Lebensqualität, heißt es in der Mitteilung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.