Zwei schwere Unfälle in Biberach

Lesedauer: 2 Min
Zwei schwere Unfälle haben sich am Mittwoch in Biberach ereignet.
Zwei schwere Unfälle haben sich am Mittwoch in Biberach ereignet. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Bei zwei Unfällen am Mittwoch in Biberach sind zwei Autofahrer und eine Motorradfahrerin schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei mit.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr, als ein ein 32-Jähriger mit seinem Skoda von Birkendorf in Richtung Warthausen unterwegs. An der Kreuzung der Ulmer Straße zur Hubertus-Liebrecht-Straße übersah der 32-Jährige den entgegenkommenden Seat einer 19-Jährigen. Bei dem Frontalzusammenstoß wurden die Beteiligten schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in eine Klinik. Durch den Unfall entstand nach den Schätzungen der Polizei ein Schaden von 10.000 Euro. Die Feuerwehr Biberach reinigte die Straße von den Unfallspuren.

Um 15.30 Uhr fuhr ein 26-Jähriger mit seinem Audi auf der Gaisentalstraße in Richtung Ortsausgang. Da er sich verfahren hatte, bog er nach rechts in die Gartenstraße ab, um zu wenden. Als er wieder nach links in die Gaisentalstraße einbiegen wollte, übersah er ein Motorrad. Der 26-Jährige rammte beim einbiegen die rechte Seite der Kawasaki.

Dessen 58-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über ihr Motorrad und stürzte. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Den Schaden bezifferte die Polizei auf 4000 Euro. Da der 26-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ordnete die Staatsanwaltschaft Ravensburg bei ihm eine Sicherheitsleistung an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen