Anfang April wurden 55 neue Mitarbeiter beim Polizeipräsidium Ulm begrüßt.
Anfang April wurden 55 neue Mitarbeiter beim Polizeipräsidium Ulm begrüßt. (Foto: Polizei)
Schwäbische Zeitung

Wer sich für den Beruf des Polizisten interessiert, kann sich darüber online auf www.polizei-der-beruf.de informieren. Die Stellenausschreibungen bei der Polizei Baden-Württemberg für Nichtvollzugsstellen sind aktuell unter www.polizei-bw.de/karriere abrufbar.

55 neue Mitarbeiter haben Anfang April beim Polizeipräsidium Ulm ihren Dienst angetreten. Darunter sind zwei Beamte, die im Zuständigkeitsbereich des Reviers Biberach und drei Beamte, die im Zuständigkeitsbereich des Reviers Riedlingen eingesetzt werden.

Seit Beginn des Jahres haben 39 Vollzugsbeamte und 16 Mitarbeiter ihren Dienst beim Präsidium Ulm begonnen. Polizeipräsident Christian Nill hat in einer kleinen Feierstunde am Dienstag die 15 Polizistinnen und 24 Polizisten sowie die 16 Tarifangestellten begrüßt. Einige der Vollzugsbeamten haben zuvor ihr Studium an der Fachhochschule für Polizei beendet. Der Großteil wurde aus anderen Präsidiumsbereichen versetzt. Nill freut sich über die Verstärkung: „Mit diesen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können wir wenigstens einen Teil der Pensionierungen ausgleichen, wir freuen uns aber auch auf die weiteren Zugänge im Herbst dieses Jahres.“

Die Polizisten sind den Polizeirevieren im gesamten Präsidiumsbereich, der Verkehrspolizei, der Kriminalpolizei und dem Führungs- und Lagezentrum zugeteilt. Die Tarifbeschäftigten werden in der Verwaltung, beim Referat Prävention, in der Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit, im Polizeirevier, bei der Kriminalpolizei und im Führungs- und Einsatzstab eingesetzt.

Wer sich für den Beruf des Polizisten interessiert, kann sich darüber online auf www.polizei-der-beruf.de informieren. Die Stellenausschreibungen bei der Polizei Baden-Württemberg für Nichtvollzugsstellen sind aktuell unter www.polizei-bw.de/karriere abrufbar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen