Zwei Landesligameistertitel für TG-Nachwuchs

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Doppelte Freude bei den Faustballern der TG Biberach: Sowohl die männliche U16 als auch die weibliche U12 hat sich den Landesligameistertitel gesichert.

Bei der Landesligameisterschaft in Ötisheim in der Alterklasse U16 männlich schaffte das Biberacher Team zwei Siege sowie ein Remis. Dies reichte am Ende, um sich den Titel zu holen und den TSV Ötisheim und den TV Hohenklingen II auf die weiteren Plätze zu verweisen. Schon in der Vorrunde hatten die Trainer Thomas Schikora und Jürgen Schoch Aufstellungsprobleme. Diesmal komplettierte Julia Bucher aus der weiblichen U14 die Mannschaft. Des Weiteren spielten Silas Schoch, Rudolf Mey, Ole Weggenmann und Niklas Porath. Dem sicheren Auftaktsieg gegen den TV Heuchlingen (11:5, 11:7) folgte ein weiterer gegen den TV Hohenklingen II (11:9, 11:8). Im abschließenden Spiel gegen den TSV Ötisheim ging der umkämpfte erste Satz mit 14:15 verloren. Im entscheidenden zweiten Durchgang behielt Biberach mit einer souveränen Leistung mit 11:7 die Oberhand zum 1:1-Endstand und machte damit den Meistertitel perfekt.

Nächste Station ist Heim-DM

Die U12-Mädchen der TG Biberach sicherten sich in Stuttgart-Vaihingen den Landesligameistertitel. Sie gewannen in der Vorrunde gegen den TSV Gärtringen I (11:6, 11:4) und Gärtringen II (11:4, 11:6). Im Halbfinale gegen die Spvgg Weil der Stadt setzte sich die TG ebenso souverän durch (11:5, 11:7). Im heiß umkämpften Finale gegen den TSV Niedernhall hatten die Biberacherinnen in Satz eins mit 11:9 die Nase vorn. Durchgang zwei wurde mit 8:11 verloren. Im dritten Satz bezwangen die Biberacher Mädchen die Mannschaft von Niedernhall, in der nur groß gewachsene Jungen spielten mit 11:7. „Das gesamte Auftreten des Teams ist eine wahre Wonne und Werbung für den Faustballsport“, bilanzierte Trainer Markus Hamberger. Nun freuen sich Ella Auerhammer, Anne Mey, Valerie Merk, Anika Trommeshauser, Hanna Laßleben und Carolin Rätz bereits auf die Heim-DM in Biberach am 1./2. September in Biberach.

Bei der Bezirksmeisterschaft in Westerstetten hatte die männliche U12 der TG Biberach nach den Absagen von Hohenklingen und Ochsenbach nur noch drei Spiele zu bestreiten. Sämtliche Gegner waren dem TG-Team altersmäßig und körperlich überlegen. So verlor die TG gegen den TSV Westerstetten (7:11, 6:11) und den TV Stammheim II (5:11, 9:11). Gegen den TV Vaihingen/Enz holte sich die TG Satz eins mit 11:8, Satz zwei endete mit dem gleichen Ergebnis für den Gegner zum 1:1-Endstand. Trainerin Anna Rautenstrauch wurde von Lara Kurz unterstützt. Die TG spielte mit Niklas Cloos, Tim Huster, Alexander Kurz, Justus Mey und Yannis Müller. Es fehlten Lukas Haberbosch und Nils Haushalter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen