Zeiler erkämpft sich Platz vier

Lesedauer: 2 Min
 Zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis in Walldorf: Michael Zeiler von der TG Biberach.
Zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis in Walldorf: Michael Zeiler von der TG Biberach. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Nach einer längeren Verletzungsphase hat sich Michael Zeiler von der TG Biberach Rang vier über 400 Meter Hürden bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften der Aktiven im badischen Walldorf erkämpft. Er kam gut aus dem Startblock, ging die ersten 200 Meter schnell an und hielt trotz seines noch leicht lädierten Oberschenkels das Tempo durch. 56,35 Sekunden zeigte die Uhr am Ende an.

„Das war nahe an meiner persönlichen Bestleistung und vor allem anderthalb Sekunden schneller im Vergleich zu den vorherigen Rennen der Saison“, zeigte sich Zeiler zufrieden mit dem Ergebnis. In die Karten gespielt habe ihm auch das Wetter: Trocken und weder zu warm noch zu kalt. Der 21-Jährige war im Jahr 2017 noch bei der Junioren-DM angetreten und hatte eigentlich gehofft, auf diesem Erfolg aufbauen zu können. Wegen einer schweren Verletzung konnte er sich im letzten Jahr aber nicht gut vorbereiten, geschweige denn ein Rennen bestreiten. Auch der Start in die diesjährige Saison fiel ihm noch sehr schwer. Über Platz drei bei den baden-württembergischen Juniorenmeisterschaften im Juni konnte er sich wegen einer für seine Verhältnisse schlechten Zeit (57,89 Sekunden) auch nicht richtig freuen. „Jetzt bin ich endlich wieder im Rennen“, freut er sich nun.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen